UNTERNEHMEN

Ansprechperson

InterGest ist eine international tätige Treuhandgesellschaft.
 

Ihre Aufgabe ist es, exportorientierte Unternehmen in ihrem Zielland in allen administrativen Bereichen zu unterstützen. Dabei übernimmt InterGest in Form eines Business Process Outsourcing (BPO) alle administrativen Tätigkeiten von der Gründung und Domizilierung einer Auslandsniederlassung bis zur treuhänderischen Durchführung der täglichen Verwaltungsarbeiten.
 

Die gesamte Dienstleistungspalette der InterGest Organisation ist umfangreich und sehr differenziert. Auf die einfachste Weise können wir es Ihnen erklären, wenn wir Ihnen sagen, was InterGest nicht macht. Wir verkaufen nicht für Sie, und wir haben auch nichts mit Ihrer Technik zu tun.
 

Also kurz: Alles, was nicht Verkauf und Technik ist, ist Aufgabe der InterGest.

InterGest Kernbroschüre

Oskar Freimann
Geschäftsführer, Treuhänder mit eidg. Fachausweis

Historie InterGest Schweiz


InterGest Schweiz AG wurde 2001 gegründet, um ausländischen Unternehmen bei der Planung und Realisierung einer geschäftlichen Basis in der Schweiz behilflich zu sein. Die Herren Alfred Wagner und Oskar Freimann leiten die InterGest Schweiz AG. Herr Alfred Wagner ist Dipl. Wirtschaftsprüfer sowie Dipl. Experte in Rechnungslegung und Controlling. Im Jahr 1985 hat er seine selbständige Tätigkeit als Buchhalter, Revisor sowie Steuerberater aufgenommen und 1989 seine Einzelfirma in eine Aktiengesellschaft (WAGNER & PARTNER AG) umgewandelt. Herr Oskar Freimann ist Treuhänder mit eidg. Fachausweis. Seit 1985 ist er als Buchhalter, Revisor und Steuerberater tätig. Die InterGest Schweiz AG hat ihren Sitz in Rotkreuz (Gemeinde Risch, Kanton Zug). Der Kanton Zug liegt im Herzen der Schweiz und Europas. Damit bietet er sich ideal für die Bearbeitung des Schweizer Marktes sowie für Ausübung internationaler Handels- und Finanzaktivitäten an. Der Wirtschaftsplatz Zug verdankt seine bevorzugte Stellung einer Vielzahl von wirtschaftlichen, steuerlichen, sozialen, kulturellen und politischen Faktoren. InterGest Schweiz feiert 20 Jahre! Unser InterGest Partner Oskar Freimann uns sein Team feiern 20 Jahre InterGest Schweiz AG. Anlässlich dieses Jubiläums wurde im Juni 2020 eine kleine Feier im Schweizer Büro veranstaltet, zu der auch unser CEO Prof. Peter Anterist anreiste, um dem Team zu gratulieren. Oskar Freimann sagte: "Wir versuchen auch aus der kleinen Schweiz etwas für die weltweite Organisation zu leisten und wir schätzen die tolle Zusammenarbeit mit allen Personen in Sarreguemines, dem Headquarter der InterGest Gruppe und den anderen InterGest Partnern." Wir freuen uns über die erfolgreichen Jahre uns sind gespannt auf viele weitere!




Zertifizierung InterGest Schweiz


Die Erstzertifizierung wurde am 09.11.2006 durchgeführt und die Re-Zertifizierungsaudits erfolgten am 07.12.2009, 28.11.2012 sowie am 16.11.2015 und erneut am 04.12.2018. Das Zertifikat wurde somit wieder bis Ende 2021 verlängert. Wir haben mit diesem Re-Zertifizierungsaudit durch die Zertifizierungsstelle Swiss Safety Center AG (vormals Swiss TS) den Nachweis erbracht, dass unser Qualitätsmanagement die neuen ISO Normen 9001 : 2015 sowie ISO 10002 : 2004 (Kundenzufriedenheit) und die F.E.E.® Methode (Managementsystem Fraktal.Effizient.Einfach) erfüllt. Das Re-Zertifizierungsaudit vom 16.11.2015 haben wir wahrscheinlich als eine der ersten Dienstleistungsunternehmen im Bereich "Treuhand" unter den neusten Anforderungen der ISO Norm 9001 : 2015 mit Erfolg abgeschlossen. Die neue ISO Norm wird weltweit erst seit Oktober 2015 umgesetzt. Es steht uns ein umfassendes System zur Verfügung, welches nachhaltig hilft, die Anforderungen der Kunden in fachlicher und menschlicher Hinsicht zu erfüllen. Die Einhaltung der massgeblichen Gesetze und der dazugehördenden, behördlichen Ausführungsbestimmungen und Weisungen sowie die Beachtung der Richtlinien der Verbände sind für uns selbstverständlich. Wir setzen uns für eine ethnische Abwicklung der Geschäfte, für die Schonung der Umwelt und einen sparsamen Umgang mit den Ressourcen ein. Zertifikat InterGest 04.12.2018 Erstzertifizierung 09.11.2006 (auf beiden Fotos) Ulrich Britt (Dipl. Ing. ITS Managementberater / F.E.E. Consult AG), Alfred Wagner (Geschäftsführer), Oskar Freimann (Partner), Thomas E. Meier (Lead Auditor / Swiss TS Technical Services AG)




Das Konzept (international)


Die InterGest Organisation bietet eine moderne, kostengünstige und effiziente Möglichkeit ausländische Märkte mittels einer firmeneigenen Organisation zu erschließen.
Die kompetente, weltweit verfügbare Dienstleistung der InterGest begleitet exportorientierte Unternehmen bei der Konzeption und Verwaltung ihrer eigenen ausländischen Niederlassung.
InterGest koordiniert alle

  • juristischen
  • fiskalischen
  • finanziellen
  • zoll- und devisenrechtlichen
  • transport- und lagertechnischen
  • betriebswirtschaftlichen
Abwicklungen im internationalen Waren- und Dienstleistungsverkehr.
Dank der Möglichkeiten, die modernde Internettechnologien bieten, ist eine weltweite Kontrolle aller ausländischen Niederlassungen zu minimalen Kosten möglich. Dies gilt sowohl für B2C wie auch für B2B Unternehmen. Mithilfe des InterGest-Konzepts wird der ausländische Lieferant zu einem lokalen Anbieter vor Ort.




Der Weg (international)


Aspekte im Export
Mit fortschreitender Entwicklung der zwischenstaatlichen Zusammenarbeit und der Exporttätigkeit wird das Wirtschaftsleben immer komplizierter. Außer den kaufmännischen Aspekten eines wirtschaftlichen Vorganges müssen auch seine technischen, juristischen und fiskalischen Seiten berücksichtigt werden. Und dabei sollte auch stets auf die Bedürfnisse der involvierten Menschen eingegangen werden.
Wechselwirkungen im Export
Im Exportgeschäft müssen zudem die ständigen Wechselwirkungen aller Verhältnisse im Herkunftsland, in der Firma des Exporteurs und auch im Exportland berücksichtigt und aufeinander abgestimmt werden. So hat z. B. die Regelung des OECD Musterabkommens (insbesondere Art.5) dafür gesorgt, dass es für ein Unternehmen heute ausgesprochen schwierig ist, im Ausland einen Vertrieb aufzubauen, ohne gleichzeitig eine Betriebsstätte zu begründen. Niederlassung bietet sich an
Da die Anforderungen an eine Betriebsstätte aus Sicht der Verwaltung aber denen einer Zweigniederlassung entsprechen, bietet es sich natürlich an, im Fall des Vorliegens einer Betriebsstätte nach OECD Musterabkommen gleich eine rechtlich selbständige Niederlassung zu gründen. Der Weg des Importeurs
Natürlich gibt es auch weiterhin den Weg, einen Markt mit Hilfe des Importeurs zu erschließen. Diese auf den ersten Blick einfache Lösung entpuppt sich aber in aller Regel als gefährlich und teuer. Gefährlich, weil alles Risiko an einer Person oder Organisation hängt (der Importeur ist Ihr einziger Kunde im Land). Teuer, da der Importeur für den Vertrieb Ihres Produktes Margen benötigt, die Ihr Produkt im Wettbewerb mit anderen Anbietern unattraktiv macht. Besser in eigener Regie
Von allen Alternativen und nach Abwägung aller Argumente kann im Ergebnis nur eine Möglichkeit für die Erschließung fremder Märkte als die Richtige bezeichnet werden: die eigene Vertriebsniederlassung.
Organisieren Sie Ihren Export mit Ihren Mitteln, präsentieren Sie sich Ihren Kunden als lokales Unternehmen und geben Sie Ihren Produkten Ihr Gesicht. - Was in Ihrem Ursprungsland der richtige Weg war und ist, gilt auch für die ausländischen Märkte, die Sie erschließen. Wir begleiten Sie dabei.




Das Ziel (international)


Lokal auftreten
Ziel Ihres Unternehmens muss es sein, in jedem Exportland so aufzutreten und anzubieten, wie Ihre ausländischen Mitbewerber es tun. Jeder Kunde kauft stets zuerst im Inland – wenn er nur die Möglichkeit dazu hat.
Will ein ausländischer Lieferant gegenüber dem lokalen Anbieter wettbewerbsfähig sein, so muss er ebenfalls mit einer lokalen Organisation am Markt präsent sein.
InterGest unterstützt Sie dabei
Die InterGest Organisation stellt Ihnen im jeweiligen Exportland die notwendige administrative Infrastruktur mit allen dazugehörigen Dienstleistungen zur Verfügung. Diese gestattet es Ihnen, von Ihrem Heimatort aus die ausländische Vertriebsgesellschaft zu minimalen Kosten zu führen und zu kontrollieren. Zugeschnitten auf die einzelnen Länder
Die Dienstleistungspalette der InterGest variiert von Land zu Land, da sie den juristischen, fiskalischen, zoll- und transporttechnischen Verhältnissen sowie der Sprache und den landestypischen Gewohnheiten der Einwohner im Exportland angepasst sein muss. Oftmals spielen auch standesrechtliche Vorschriften eine wichtige Rolle. InterGest stellt sicher, dass Sie durch einen einzigen Ansprechpartner Zugang zu allen notwendigen Informationen und Dienstleistungen haben, die der Verwaltung Ihrer ausländischen Niederlassung und somit der Erschließung des jeweiligen ausländischen Marktes dienen. Das Leistungsspektrum der InterGest Partner in den jeweiligen Ländern finden Sie unter intergest.com




Jobs bei InterGest International


Wir sind immer auf der Suche nach kompetenten Mitarbeitern und Franchise Partnern. Deshalb freuen wir uns über jede Bewerbung.

Wenn Sie eine betriebswirtschaftliche Ausbildung haben, mindestens eine oder mehrere Fremdsprachen beherrschen, fundierte Kenntnisse in Steuerrecht und/oder Buchhaltung haben und wissen, wie man unternehmerisch erfolgreich agiert, dann sind Sie bei uns genau richtig.
InterGest bietet Ihnen eine spannende Aufgabe in einem international operierenden Unternehmen, ob als Mitarbeiter oder künftiger Franchise Partner.

Wenn Sie Fragen haben oder Ihre Unterlagen einschicken möchten, wenden Sie sich bitte an Nadja Schärli.





InterGest Schweiz AG

Birkenstrasse 49

CH-6343 Rotkreuz

Tel. +41 41 790 51 01

Fax +41 41 790 51 09

info@intergest.ch

Datenschutzhinweise